Der Norden New South Wales‘

Ich bin’s mal wieder…
Bin jetzt seit fast einer Woche mit Damiano im Truck unterwegs und es klappt wirklich alles super. Am Wochenende waren wir nochmal bei Sue, eigentlich nur um einen wichtigen Brief von mir abzuholen. Aus dem Vorbeischauen wurden dann 2 Nächte, die wir nochmal dort verbracht haben. Also konnte ich auch endlich David, Sues Ehemann kennenlernen, der wirklich sehr nett ist. Ihm konnte ich am PC beim Bearbeiten von den Bildern seiner Kayak Tour in Victoria helfen. Ansonsten musste wir eigentlich nicht viel arbeiten außer Blätter vom Rasen entfernen. Ich glaube, vor allem für Sue sind wir so was wie Enkelkinder geworden. Beide haben sich sehr über unseren Besuch gefreut und waren verwundert als wir schon am Sonntag aufgebrochen sind. Hätten dort sicher noch ein paar Tage länger bleiben können, aber die Reise muss ja weitergehen.
Mit einem frisch gewaschenen Auto (konnte Davids Kärcher benutzen) ging es am Sonntag los in die Berge auf den Mt Glorious. Dave hat uns empfohlen dort eine Nacht zu verbringen. Dieser Berg liegt im D’Aguilar Range National Park nordwestlich von Brisbane und von dort konnte man einige tolle Ausblicke genießen. Wir haben einige Buschwanderungen gemacht.
Tags darauf ging es weiter nach Cleveland 30km südöstlich von Brisbane City, einem wohlhabenden Vorort. Wir sind im Meer geschwommen und abends haben wir auf einem der öffentlichen Grills gegrillt.
Für den darauffolgenden Tag waren 39 Grad angekündigt, der bis dato heißeste Tag. Passend dazu ging es weiter an die Gold Coast. Nach einem Bad an der Küste Surfers Paradies‘ ging es ins 10km weiter südliche Burleigh Heads, wo wir schonmal einen freien Tag vom Wwoofing in Beenleigh verbracht haben. Dort haben wir dann 2 mal übernachtet und wieder BBQ gehabt. Diese Gegend ist einfach traumhaft schön. Haben auf einem Parkplatz geschlafen mit direktem Blick auf die Skyline Surfers Paradies‘ einfach nur traumhaft. Morgens um 5 wurden wir von vorbeilaufenden Joggern geweckt. Am Morgen der Abreise konnte ich mich auch mal motivieren und war um 5 Uhr morgens joggen. Einfach nur unglaublich wie viele Leute da schon unterwegs waren, um Sport zu treiben. Hier wird alles dafür getan eine tolle Strandfigur zu präsentieren – Aussehen ist sehr wichtig hier.
Gestern ging es dann weiter Richtung Süden. Nach einem Strandspaziergang in Palm Beach haben wir die Grenze zum Bundesstaat New South Wales (war die ganze Zeit in Queensland) überquert. Erste Station war, nach dem Tipp des Vorbesitzers des Patrol, das Hippiedorf Nimbin. Also sowas hab ich in meinem Leben noch nicht gesehen, geschweige denn gedacht, dass es sowas gibt. Hier handelt es sich um ein kleines Örtchen (kleiner als Wackernheim) was ausschließlich von Hippies bewohnt ist und dadurch recht bekannt ist. Nach einem 2 minütigen Schlendern durch die Straße (gibt eigentlich nur eine) wurden mir schon ungelogen 3 mal Weed und einmal Cookies von verschiedenen Personen angeboten (alle älter als 40). Man kommt sich wirklich vor, wie in einer anderen Welt. Alles so entspannt hier und man hat immer diesen einen Geruch in der Nase, wenn ihr wisst was ich meine… Alle hier sind tätowiert und speziell die Männer haben hier ziemlich lange Bärte. Naja gut, war echt mal beeindruckend in eine andere Welt einzutauchen.
Aber nach 2 Stunden Nimbin ging es weiter zum Nightcap Nationalpark. Nach einem kurzen Bushwalk dort standen wir vor dem Protesters Falls eine riesig hohe Steinwand, wo eigentlich Wasser runterläuft, also ein Wasserfall. Im Moment ist es allerdings zu trocken. Aber wirklich auch unglaubliche Naturschönheit, die es hier zwischen Nimbin und Byron Bay zu bestaunen gab. Abends gab es Pasta und wir haben die Nacht mitten im Regenwald geschlafen.
Bis jetzt haben wir es geschafft ohne Caravanpark auszukommen. Nutzen öffentliche Toiletten und Duschen und kommen damit bisher super zurecht.
Heute sind wir nach einer weiteren langen Wanderung zu den beeindruckenden Minyon Falls in Byron Bay angekommen. Weitere Stationen auf dem Weg nach Sydney sind: Ballina, Coffs Habour, Port Macquarie, sowie Newcastle. Hier unsere komplette Route im Überblick.
Also es bleibt weiter spannend, ich wünsche allen eine schöne, entspannte Vorweihnachtszeit. Ist utopisch für mich, dass jetzt bald Weihnachten sein soll… 😉
Lasst es euch gut gehen!! Max

Advertisements
Kategorien: Australien | 9 Kommentare

Beitragsnavigation

9 Gedanken zu „Der Norden New South Wales‘

  1. tine dyllick

    lieber max….. du schreibst ja so super, freue mich immer ganz ganz tolle wenn ich deine berichte lesen darf und an deiner tollen reise teilnehmen darf…. weiter so… macht ganz viel spaß, meine ich wäre mittendrin… alles gute weiterhin
    lg tine

  2. juttaww

    Hi mein Schatz, Nimbin das ist ja mal geil, könnt ich auch ne weile bleiben! 😉
    Ich verfolge Deine Reiseroute genau auf der großen Australienkarte zu Hause. Toll Eure Tour und das alles so gut mit Euch Beiden passt.
    Tja man merkt Ihr seid auf der anderen Seite der Erde, die Vorweihnachtszeit fühlt sich dort ganz anders an. Bei uns hat es Heute das erste mal richtig geschneit und Ihr badet im Meer. Das ist alles schön ziemlich verrückt.
    Euch weiterhin eine tolle Zeit. Freue mich auf die nächsten Bilder, einfach klasse, danke das wir so hautnah dabei sind!!!
    fester Drücker Mom

  3. juttaww

  4. juttaww

    < 3

  5. Eckes

    Hallo Max, also ich stelle mir Nimbin wie eine Mischung zwischen Wackernheim und dem Eurofolk-Festival in Ingelheim vor 🙂 Wenn man Deinen Blog liest wird man echt neidisch. Hier liegt Schnee wobei der am Wochenende auch wieder schmelzen wird. Tauwetter. Hoffe zu Weihnachten wird es dann wieder kälter. Wir wollen nämlich zum Skifahren. Wünsche Dir noch eine schöne Zeit! Wünsche Dir schon mal frohe Weihnachten und alles Gute für 2013! Eckes

  6. Andreas Mallmann

    Hallo Max, wir wünschen Dir ein frohes Weihnachtsfest in Down Under und alles Gute für 2013.
    Wir sind jetzt bis zum 4.1.2013 Skifahren und nicht online. Freue mich auf neue spannende Berichte von Dir im neuen Jahr. Hau rein, Andreas + Andrea + Lara

  7. Ingrid Lindner

    Hallo Max,
    wir wünschen Dir ein frohes Weihnachtsfest. Am 27.12 wird bei uns das Weihnachtsessen stattfinden. Schade dass Du nicht dabei sein kannst. Aber dort wo Du bist, ist es bestimmt viel spannender. Wir freuen uns schon auf den nächsten Bericht von Dir.
    Bleib gesund.
    Alles Gute wünschen Ingrid und Jörg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: