Endlich Melbourne

Hallo zusammen!
Vor vier Tagen haben wir unser Ziel Melbourne erreicht. Hier erstmal unsere Route zur Orientierung.
Doch bevor es soweit war, ging es durch Canberra (B), die Hauptstadt Australiens, in der wir nochmal 2 Tage nach dem Abenteuer in den Blue Mountains (A) verbracht haben. Hier gibt es wirklich einiges zu sehen: von Kriegsdenkmal über das National Museum of Australia bis hin zum Parlament. Und das Beste: Alles ist gratis! 2 Tage Kultur waren wirklich mal eine schöne Abwechslung.
Auf dem 700km langen Weg von Canberra nach Melbourne haben wir auf halber Strecke einen Stopp in Albury (C), genau an der Grenze (die der Strom des Murray Rivers bildet) von New South Wales und Victoria gemacht. Temperaturen über 40 Grad und die daraus folgenden Buschbrände, aufgrund derer wir wegen Highwaysperrungen einige Umwege auf uns nehmen mussten, haben diese Fahrt zu der mit Abstand anstrengendsten gemacht. Nach einer Nacht Camping am Fluss haben wir diesen dann am nächsten Morgen überquert und prompt waren wir in einem neuen Bundesstaat. So schnell geht das.
Jetzt sind wir also endlich in Melbourne. Genauer gesagt befinden wir uns in einem Vorort namens Narre Warren (E), ca. 50km südlich der Hauptstadt des Bundesstaates Victoria. Hier wohnt Jerred (22) ein alter Arbeitskollege Jedds mit seiner Schwester, Mutter Lynn und deren Partner Deas. Wir wurden sehr nett hier aufgenommen und können laut den Hausherren die nächsten Wochen hier verbringen. Deas ist Metzger und demnach liebt er Fleisch, bekommt es sehr günstig und verköstigt uns Abends mit MASSEN an Essen. Jedd und ich sind damit beschäftigt einen Job zu finden. Haben jetzt schon bei sämtlichen Vermittlungswebseiten ein Profil erstellt und viele Anrufe getätigt. Am Dienstag können wir uns als Gärtner ein bisschen Taschengeld dazu verdienen, aber eine langfristige Lösung ist das natürlich nicht. Deas kann uns, wenn wir Glück haben, an einen lokalen Farmer vermitteln, der Fruitpicking Jobs anbietet und angeblich 1000$ die Woche auszahlt. Das wäre natürlich super wenn das klappt. Wir werden schon was finden. Am Freitag waren wir in Melbourne City (D). Wirklich eine tolle Stadt. Die Atmosphäre ist trotz Großstadt sehr entspannt, was sehr angenehm ist. Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Gestern hat sich Jedd aus Langweile ein Tattoo mit dem Amateurequipment von Jerred gestochen. Ich war dabei sein Assistent und durfte immer die Farbe wegwischen. Das Ergebnis ist gar nicht soo schlecht. Hier ein paar Bilder.

Ich wünsche Euch einen entspannten Sonntag, hier schlafen alle noch.
Bis dann, Max

Advertisements
Kategorien: Australien | Schlagwörter: , , , | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Endlich Melbourne

  1. juttaww

    ……hört und sieht alles sehr vielversprechend aus, endlich mal genug Fleisch zwischen den Zähnen. ;-), solange Du Dir nicht auch aus langeweile ein Tatoo stichst….;-)
    Viel Erfolg bei der Jobsuche, ich drücke euch Beiden die Daumen.
    fester Drücker Mom

    • paula

      Genau das wollte ich sagen… Solang es nicht dein Körper ist, der so tätowiert wird ist alles gut 😉 :-*

  2. aber wirklich! Das sehe ich genauso…
    viel Glück bei der Jobsuche. Liebe Grüße von

    Christine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: