Back in Queensland

Nach unserem 12-tägigen Trip durch das Outback, von Adelaide durch das rote Herz Australiens bis zur Ostküste Queenslands, sind wir dann gestern, 24.3. in Townsville QLD angekommen. Wir lassen Wildnis und unberührte Natur hinter uns und sind zurück in der Zivilisation.
Nach 4500 gefahrenen Kilometern durch die Hitze von Central Australia sind wir froh, endlich hier angekommen zu sein und nicht heute wieder mindestens 6 Stunden im Auto verbringen zu müssen, sondern einfach mal am Strand abzuhängen und nichts zu tun. Mit dem Auto hat auch alles reibungslos geklappt, keine Probleme. Falls jetzt irgendetwas damit sein sollte, ist Hilfe direkt um die Ecke und zu vernünftigen Preisen. Doch die mit Abstand größte Freude bereiten uns die nicht länger anwesenden Fliegen. Endlich können wir wieder draußen essen und uns ohne Moskitonetz bewegen.

Doch versteht mich nicht falsch, es war eine beeindruckende Erfahrung das australische Outback kennenzulernen, zumal man mit eigenem Fahrzeug,mit Allradantrieb, unterwegs war. Es gibt viele Wege, bei denen es empfohlen oder sogar Pflicht ist, ein 4×4 zu haben. Diese machen dann natürlich doppelt Spaß und sind eine gelungene Abwechslung zum eintönigen Highway. So ist es uns gelungen, das „wahre“ Outback kennenzulernen. Die Reisezeit war jedoch nicht die beste. Aufgrund der noch zu hohen Temperatur nachts (es kühlt ab bis knapp unter 20 Grad) überleben die vielen lästigen Fliegen (sie sterben bei einer Temperatur von unter 16 Grad), die einem den Trip wirklich vermiesen können, wenn man nicht vorbereitet ist. Ohne unsere Hüte mit Moskitonetz hält man es wirklich keinen Tag aus und der Urlaub wird zum Alptraum. Die empfohlene Reisezeit ist zwischen April und September, allerdings sind die beliebten Plätze und Attraktionen dann auch mit Touristen übersäht.

Townsville ist die größte Stadt in North Queensland mit 180.000 Einwohnern und liegt an der Ostküste, knapp 400 Kilometer südlich von Cairns. Uns gefällt es hier sehr gut, besonders die tolle, 2 Kilometer lange Strandpromenade. Baden kann man hier nur an ausgewählten Plätzen. Diese sind durch Fangnetzen abgesperrt, die gegen die gefährlichen Box Jellifish schützen.
Hier bleiben wir ein paar Tage, bevor wir weiter gen Süden reisen. Nächsten Ziel ist Airlie Beach, von wo wir dann hoffentlich, sollte sich das Wetter dort bessern, eine 3-tägige Segeltour am Great Barrier Reef machen werden.

Liebe Grüße,

Max

Advertisements
Kategorien: Australien | Schlagwörter: , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Back in Queensland

  1. juttaww

    genießt die Zeit am Strand, die Sonne und relaxed etwas!!!
    Fee und ich haben gerade eure Fotos angeschaut, liebe Grüße auch von ihr.
    Bin gespannt auf euren Seegeltrip das wird wieder ein Highlight!
    Kuss Mom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: